Kein Durchkommen gab es am Mittwoch in der Dülmener Innenstadt. Decken und Tapetentische reihten sich nahtlos aneinander. Die Käufer ließen nicht lange auf sich warten. Am Ende des Tages waren allen mit dem Ergebnis zufrieden.